Sie wurden ungerechtfertigt gekündigt bzw. haben nicht alles was Ihnen zusteht ausbezahlt bekommen?

Einige beschäftigte Ausländer sind oft Opfer widerrechtlicher Kündigungen, insbesondere dann, wenn der Arbeitgeber die vorgeschriebenen Kündigungsfristen nicht einhält.

Auf Grund der schlechten Deutschkenntnisse und Unwissenheit des Arbeitsrecht‘s bleiben manche Firmen ihren Angestellten Geld schuldig, welches ihnen jedoch zusteht wie z.B.: Abfertigung oder Entschädigung wegen der ungerechtfertigten Kündigung und des nicht verbrauchten Urlaubes. Auch wenn Ihr Arbeitgeber Insolvenz anmeldet oder pleite ist, ist es möglich, Ihre finanziellen Ansprüche aus einem Fonds zu erhalten.

Die Rechtsanwälte, welche mit dem Verein „Privileg“ zusammenarbeiten informieren Sie gerne pro bono.

Die am häufigsten gestellten Fragen unserer Mitglieder bezüglich des Arbeitsrechts:

  • An wen muss ich mich wenden, wenn ich gekündigt wurde?
  • Was muss ich tun, wenn ich ohne Kündigungsfrist gekündigt wurde?
  • Wie erhalte ich meinen Lohn bekommen, wenn meine Firma pleite geht?
  • Wie erhalte ich meine Urlaubsentschädigung?
  • Wann steht mir eine Abfertigung zu?
  • Was kann ich gegen eine ungerechtfertigte Kündigung unternehmen?

Kündigung, ungerechtfertigte Kündigung, Entlassung, Nichteinhalten von Kündigungsfrist, Firmenpleite, Auszahlung ausstehenden Gehälter und Überstunden sowie Urlaubsentschädigung, Abfertigung, Rechtsanwalt für Arbeitsrecht, Klage des ehemaligen Arbeitgebers wegen ungerechtfertigter Kündigung, Gerichtsverfahren im  Arbeits- und Sozialgericht Wien.