Sie wissen nicht, wie Sie Alimente für sich und Ihre Kinder bekommen oder ob Sie zu viel für den Unterhalt zahlen?

„PRIVILEG“ hilft Ihnen, die Unterhaltsprobleme bei der Scheidung zu lösen!

Die so genannte „strittige Scheidung“ auf Grund des Verfehlens eines Ehepartners muss vom Gericht durchgeführt werden. Oft passiert es aber, dass noch während des Gerichtsverfahrens der Krieg über die Höhe und Auszahlung der Alimente beginnt. Das Verfahren kann länger andauern und Kinder müssen auch inzwischen von etwas leben. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich rechtzeitig über rechtliche Möglichkeiten informieren und notwendige Schritte unternehmen. Es ist immer am besten, einen Rechtsanwalt zu engagieren, der auf das Familienrecht spezialisiert ist und Anträge zu richtiger Zeit einreichen kann. Er kann auch überprüfen, ob die Höhe des zugesprochenen Unterhalts richtig ist und kann Sie vor den übertriebenen Ansprüchen der anderen Seite schützen.   

Der Verein „PRIVILEG“ kämpft UM IHRE RECHTE, weshalb wir eine gute Zusammenarbeit mit Rechtsanwaltskanzleien haben, die auf Familien- und Eherecht spezialisiert sind. Falls Sie keinen Rechtschutz haben, der Ihnen freie Anwaltswahl und kostenloses Vertreten vorm Gericht ermöglicht, kann Ihnen unser Verein helfen, einen zu bekommen.      

Nachdem Sie unser Mitglied geworden sind, kommt es zum ersten muttersprachlichen Beratungsgespräch. Dem rechtskundigen „PRIVILEG“-Team sollen Sie ausführlich Ihre Situation, Erwartungen und Probleme schildern sowie entsprechende Beweise und Dokumente vorlegen. Es wird Ihnen ein erfahrener Rechtsanwalt empfohlen, mit dem Sie sich über weitere Schritte konsultieren können. Je früher Sie das alles tun, desto besser werden Sie sich gegen die oft unangenehmen Folgen der Scheidung versichern.

Die am häufigsten gestellten Fragen unserer Mitglieder bezüglich des Unterhalts bzw. der Alimente:

  • Ich möchte mich vor Gericht in Wien scheiden lassen. Wie soll ich den Unterhalt für mich sichern?
  • Ich bin gerichtlich geschieden, mein Ex-Mann will mir aber  nicht die Alimente zahlen. Was soll ich tun?
  • Ich habe gehört, dass ein Scheidungsverfahren vor  Gericht länger dauern kann. Habe ich Recht, den Unterhalt für mich und die Kinder auch während des Verfahrens zu beziehen?
  • Mein Ex-Mann behauptet, dass er kein Geld habe, mir den Unterhalt für Kinder zu bezahlen. Kann ich ihn deshalb verklagen und wie soll ich das tun?
  • Wie hoch ist der Unterhalt für mich, als eine beschäftigungslose Frau, wenn ich mich gerichtlich auf Grund des Verfehlens meines Ex-Manns geschieden habe?
  • Bekomme ich von meinem Ex-Mann Unterhalt auf Grund der gerichtlichen Scheidung auch dann, wenn ich selbst erwerbstätig bin?
  • Wie hoch ist der Unterhalt für Kinder nach dem österreichischen Gesetz?
  • Ich habe Kinder aus der ersten geschiedenen Ehe, für die ich schon Unterhalt zahle. Wieviel muss ich die  Alimente für das neue Kind bezahlen, wenn ich mich wieder scheiden lasse?
  • Muss ich meinen Ex-Mann verklagen, wenn er keine Alimente für Kinder bezahlt, oder kann es eine andere Behörde für mich machen?

Ehescheidung in Wien und Österreich, Scheidung in Wien, strittige Scheidung, gerichtliche Scheidung, Alimente, Unterhalt, Alimente für geschiedene Frau, Alimente für Kinder, Unterhaltszahlung für Kinder in Wien, Unterhaltszahlung für Kinder in Österreich, Rechtsanwalt für Alimente, Gerichtsverfahren wegen Alimente in Wien und Österreich, Unterhaltzahlung während der Scheidung, Höhe der Alimente für Kinder, gesetzliche Höhe des Unterhalts pro Kind